Rödl & Partner – Der agile Kümmerer für mittelständisch geprägte Weltmarktführer

Als Rechtsanwälte, Steuer­berater, Unternehmens- und IT-Berater und Wirtschafts­prüfer sind wir an 109 eigenen Standorten in 49 Ländern vertreten. Unsere Mandanten vertrauen weltweit unseren 5.120 Kolleginnen und Kollegen.

Einzigartige Kombination

Rödl & Partner ist kein Neben­einander von Rechts­anwälten, Steuer­beratern, Buch­haltern, Unternehmens­beratern und Wirtschafts­prüfern. Wir arbeiten über alle Geschäfts­felder hinweg eng verzahnt zusammen. Wir denken vom Markt her, vom Kunden her und besetzen die Projekt­teams so, dass sie erfolgreich sind und die Ziele der Mandanten erreichen.

Unsere Inter­disziplinarität ist nicht einzig­artig, ebenso wenig unsere Internationalität oder die besondere, starke Präsenz bei deutschen Familien­unternehmen. Es ist die Kombination: Ein Unternehmen, das konsequent auf die umfassende und weltweite Beratung deutscher Unter­nehmen ausgerichtet ist, finden Sie kein zweites Mal.

Aktuelles

Eilmeldung: Vorschriften zur Durchführung von Stresstests für systemrelevante Organisationen bestätigt

Mehr ›››

Eilmeldung: Wie Verluste und das Risiko der Haftung für die Qualität der Waren mithilfe des Zollregisters von Objekten Geistigen Eigentums abgewendet werden können

Mehr ›››

Eilmeldung: Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und aktuelle Rechtsprechung

Mehr ›››

Eilmeldung: Klagen durch Wettbewerber und andere Dritte bei Zusammenschlüssen (Konzentration)

Mehr ›››

Eilmeldung: Zulassung ausländischer Waren zu staatlichen und kommunalen Ausschreibungen: neue Vorschriften seit 1. Mai 2020

Mehr ›››

Merkblatt: Wie sind die Arbeitsabläufe vom 12 bis 31 Mai zu organisieren?

Mehr ›››

Merkblatt: Wie kann man jetzt bis Ende April arbeiten?

Mehr ›››

Merkblatt: COVID-19 SWOT Analyse und Empfehlungen für Geschäftsführer

Mehr ›››

Merkblatt zum Management von Verbindlichkeiten in Zeiten von Covid-19

Mehr ›››

Eilmeldung: Corona-Krise & Steuern

Mehr ›››

Eilmeldung: Migrationsrechtliche Regulierung in Russland in Zeiten des Coronavirus

Mehr ›››

Eilmeldung: Coronavirus vs. Gerichtssystem

Mehr ›››

Eilmeldung: Übergang zum Home Office

Mehr ›››

Eilmeldung: Coronavirus und ordentliche Gesellschafterversammlung – Gesetzesänderungen und erste Rechtsprechung

Mehr ›››

Eilmeldung: Neue Einschränkungen aufgrund des Coronavirus

Mehr ›››

Eilmeldung: Sonderregelungen zu Corona-Zeiten

Mehr ›››

Eilmeldung: Änderung der Satzung in nächster Zeit zu empfehlen

Mehr ›››

Rödl & Partner Moskau verstärkt sein Engagement bei der AHK und der Manager Association

Mehr ›››

Irina Ermakova, Senior Associate bei Rödl & Partner Moskau nimmt mit einem juristischen Forschungsprojekt am Wettbewerb des Russischen Fonds für Grundlagenforschung teil.

Mehr ›››

Eilmeldung: Erhöhung der Bußgelder für Verstöße gegen die russische Datenschutzgesetzgebung

Mehr ›››

„Die Welt mit anderen Augen sehen“ - Artikel in der Moskauer Deutschen Zeitung über das Kinderheim in Sergijew Possad, das von Rödl & Partner unterstützt wird

Mehr ›››

Newsletter Russland September-Oktober 2019

Mehr ›››

Eilmeldung: Umsatzsteuer auf elektronische Dienstleistungen: Rückkehr zum Reverse-Charge-Verfahren?

Mehr ›››

Es war ein Gespräch auf Augenhöhe, zumindest fast. Rechtsanwalt Andreas Knaul (2,00 Meter) und MDZ-Autor Lucian Bumeder (1,95 Meter) trafen sich zum Interview über die rechtlichen Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen in Russland. Dr. Knaul ist seit Kurzem neuer Vorsitzender des Rechtskomitees bei der AHK.

Während zahlreiche Staaten, darunter auch Russland, Maßnahmen zur  Rettung nationaler Unternehmen vor den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie durchführen, vergisst der russische Gesetzgeber auch die ausländischen Investoren nicht.

Eine Anleitung zur Ausübung der Geschäftstätigkeit für Führungskräfte und Gesellschafter bzw. Aktionäre, in der die Geschäftsabläufe durch das Prisma von Gerichtsbeschlüssen betrachtet werden.
 
 
 
 

In der Moskauer Deutschen Zeitung finden Sie alle 2 Wochen Kurznachrichten zu den rechtlichen und steuer-
rechtlichen Neuigkeiten in Russland. Die aktuellen Artikel unserer Kolumne erscheinen auch online.
 

Können Arbeitnehmer für die Dauer der arbeitsfreien Tage beurlaubt werden? Wie kann die Zusatzvereinbarung geschlossen werden, wenn ein persönliches Treffen mit dem Arbeitnehmer zurzeit nicht möglich ist? Was tun, wenn die Telearbeit für den Arbeitnehmer nicht möglich ist? Alexey Sapozhnikov, Leiter des Arbeitsrechts klärt auf.
 

Am 15 März 2020 hat das kasachische Staatsoberhaupt die Verhängung des Notstandes angesichts der Erklärung des COVID-19 zur Pandemie per Dekret verhängt. Doch stellt dies nach kasachischem Recht einen Force Majeure Grund dar?
 

Unsere Standorte